Plugins für Coda – Zeilen löschen

Heute habe ich mich mal daran gemacht, mir die Plugin-Möglichkeiten von Coda mal genauer anzuschauen.

Meine Aufgabenstellung dabei:
Alle Zeilen eines Dokuments löschen, in dem der aktuell markierte String am Anfang steht. Ich wollte dabei den Cocoa-Ansatz verwenden, also nicht in einer Skriptsprache entwickeln.

Erfreulicherweise ist das mit der oben verlinkten Beschreibung alles recht easy. Die einzigen ernsthaften Problemchen waren, dass die API keine Möglichkeit bietet, die Zeilen der Reihe nach einzeln anzuspringen und das Ende des Dokuments zu erkennen. Plugins für Coda – Zeilen löschen weiterlesen

Kostenlose Themes für Rapidweaver

Wer schnell mal eine Webseite erstellen will, ist auf dem Mac mit der Software Rapidweaver super versorgt. Nicht nur, dass da valides XHTML rauspurzelt – es sind auch viele Vorlagen dabei, die den Inhalt sofort hübsch machen.
Wer aber eine andere Optik haben möchte, hat die Qual der Wahl, da es hunderte Themes in allen Preisklassen gibt. Möchte man geschäftliche und/oder besondere Webseiten bauen, kommt man um den Kauf von Themes nur schwer herum. Aber für Privat- und Hobbyseiten gibt es erstaunlich schöne Themes auch ganz umsonst.

Da die Suchfunktion auf der Rapidweaver-Webseite keine Suche nach Preis erlaubt, habe ich mal ein paar gute Adressen zusammengetragen. Kostenlose Themes für Rapidweaver weiterlesen

Tipps für den Powerpoint Export von Keynote Dokumenten

Ich konvertiere gerade eine Reihe von Keynote Dokumenten für Powerpoint und bin überrascht, wie gut das funktioniert. Natürlich gibt es ein paar Ecken und Enden, bei denen es nicht klappt. Diese Tipps sollten helfen, Probleme zu vermeiden:
Tipps für den Powerpoint Export von Keynote Dokumenten weiterlesen

Was will mir das sagen?

Fehlermeldungen werden gerne beim Testen übersehen oder nicht mit realen Fehlern aus der Anwendung geprüft. Das habe ich selbst schon mehrmals miterlebt. Hier mal ein aktuelles Beispiel:
Fehlermeldungen beim Installieren von iPhone Applikationen

Wie man an der Gestaltung des Dialogs sieht, gibt es wohl ein Requirement, das die gleichzeitige Anzeige von mehreren Fehlermeldungen fordert. Durch die Listendarstellung funktioniert das auch so weit. Zumindest war das so, als der Entwickler mit dem Dialog fertig war.

Woran jedoch nicht gedacht wurde: Im realen Einsatz werden viel menschenfreundlichere Fehlermeldungen als „1 2 3 Testing“ verwendet, die dann natürlich auch viel länger sind. Dadurch, dass der Text nicht umgebrochen wird, kann man also große Teile der Meldung nicht mehr lesen. Ärgerlich.

Leben mit Getting Things Done – Teil 1

Getting Things Done (GTD) ist eine Selbstmanagementmethode, die von David Allen erfunden wurde. Eigentlich wurde sie für Führungspersonen von Unternehmen erfunden, kann aber auch sehr gut in kleinerem Maßstab eingesetzt werden. Im letzten Jahr hat diese Technik insbesondere in der Mac Community durch Anwendungen wie OmniFocus oder Things starken Aufwind erlebt.

Ich selbst arbeite seit mehr als einem Jahr mit großer Begeisterung nach der »GTD Methode« und möchte hier meine Erfahrungen schildern. Der erste Teil stellt kurz einige Tipps für die richtige Arbeitsweise mit OmniFocus vor, der zweite Teil schildert die Erfahrungen, die ich im letzten Jahr damit gemacht habe.
Leben mit Getting Things Done – Teil 1 weiterlesen