Der einsamste Pinguin der Welt

Wie der aufmerksame Leser weiß, haben wir auf South Georgia wegen des Sturms keine Macaronipinguine gesehen. Eigentlich heißen die auf deutsch ja Goldschopfpinguine, aber wir bleiben mal beim englischen Namen. Auf der Antarktischen Halbinsel, wo wir zwischenzeitlich angekommen sind, gibt es diese eigentlich nicht. Aber unsere super Crew wäre nicht die beste Crew der Welt, wenn sie da nicht noch was im petto hätte.

Auf einer der South Shetland Inseln gibt es nämlich genau einen Macaroni Pinguin, der jedes Jahr kommt, inmitten einer Kolonie von Zügelpinguinen das Nest vorbereitet und auf eine Frau wartet. Seit mindestens 12 Jahren geht dieses Spiel nun schon so, und nie hat sich eine Macaronidame ebenfalls dorthin verirrt.

macaroni

Wir sind uns nicht sicher, ob man diesen Pinguin als „hartnäckig“ oder „dämlich“ beschreiben sollte, auf jeden Fall haben wir uns gefreut, noch einen Macaroni zu sehen zu bekommen.

Ein weiteres Highlight der South Shetlands waren die Weddell-Robben, die für uns posiert haben. Diese hatten wir vorher kaum zu Gesicht bekommen.

weddell1

weddell2

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*