Resterverwertung von Tortillas

Wer ab und zu mal mexikanisches Essen kocht kennt das Problem: Wenn man übriggebliebene Tortillas im Kühlschrank liegen läßt, sind diese nach ein paar Tagen zwar noch prinzipiell lecker, aber man kann nicht mehr so viel damit anfangen, weil sie schon bei leichten Biegen brechen. Zum Wegwerfen sind sie aber auch zu schade (und zu teuer).

Also: einfach Pizza draus machen! Beliebiges Grün- und anderes Zeug drauf, mit Käse bestreuen und 15-20 Minuten bei 180 grad in den Backofen (schön aufpassen, wenn sie erstmal anfangen am Rand braunzuwerden müssen sie bald raus!).

Zwei „Tortilla-Pizzen“ reichen etwa für eine Person.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.