Ein eigener Norwegen-Kalender 2007?

Achtung Update!!! Wir sind über das Planungsstatium hinaus und haben der Kalender hat jetzt ein fertiges Layout. Nähere Informationen zum aktuellen Stand gibt es hier.

Nachdem wir schonmal laut überlegt haben, nach dem Urlaub einen eigenen Kalender mit den schönsten Bildern drucken zu lassen, ist das Ganze nun – nach etwas Webrecherche – konkreter geworden.

Landschaft Norwegen

Für einen Din A3-Kalender auf gutem Papier würden dabei an Selbstkosten etwa 20-25 Euro anfallen. Das bringt eine kleine Auflage leider mit sich. Versand würde nochmal etwas reinhauen, da wir dafür extra Verpackungen kaufen müssten, aber da wir mittlerweile Leute in ziemlich vielen Städten kennen, läßt sich das bestimmt oft vermeiden.

Damit wir abschätzen können, ob es überhaupt Sinn macht weiter davon zu träumen, würden wir gerne wissen wer prinzipiell Interesse hat (unverbindlich). Also schreibt fleißig Kommentare, wenn ihr die Idee gut findet. Einen Eindruck von den Bildern, die wir so machen, sollte jeder fleißige Blogleser ja jetzt haben.

4 Gedanken zu „Ein eigener Norwegen-Kalender 2007?“

  1. Also prinzipiell hätte ich auch Interesse; allerdings würde ich es ganz hübsch finden wenn man sich vorab mal einen Beispielkalender im Netz anschauen könnte (URL des Anbieters? ;-)). In welcher Größenordnung liegt denn eine „kleine Auflage“?

    … dass die Fotos toll sind, daran habe ich keinen Zweifel :-).

  2. Das mit dem Beispiel wird eher nichts, weil der Kalender von uns als fertiges PDF abgegeben wird, also nicht bei einem Onlineanbieter zusammengebaut. Der schaut dann genauso aus, wie wir das verbrechen 😉 Drucken wird es dann wohl laser-line mit Digitaldruck.

    Kleine Auflage heißt so zwischen 10 und 25 Stück.

  3. Da wir uns letztes Jahr einen solchen Kalender aus Norwegen mitgebracht haben (über 30€), sind wir für 2007 natürlich wieder an einem solchen Exemplar interessiert, zumal unsere Tour ähnlich war, nur entgegengesetzt und im Sommer.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.