Kein Dank an dict.leo.org (Updated)

Ach, wie praktisch ist doch Dashboard. Einfach den Hotkey drücken und schon ist dieser praktische Layer über allen Anwendungen, so daß man schnell alle zwischendurch zu erledigenden Aufgaben einschieben kann, ohne die für die eigentliche Arbeit gewünschte Fensteranordnung durcheinander zu bringen. Halt, alle Aufgaben? Nein!

Nicht alle Aufgaben! Wer kennt das nicht: man schreibt gerade einen englischen Text, kann sich aber nicht an eine Vokabel erinnern. Um Worte nachzuschlagen, muß man einen Browser öffnen, die Adresse von dict.leo.org und dort dann das gesuchte Wort eingeben. Danach ist dieses Browserfenster immer im Weg. Schließt man es, benötigt man kurz darauf ein weiteres Wort, schließt man es nicht, schiebt man es auf dem Bildschirm umher, bis es einem doch irgendwann aufregt. Was wäre also praktischer, als ein Widget, mit dem man das bequem erledigen kann? Das dachte sich auch Thomas Steinacher und programmierte ein Dashboard Widget für genau diese Aufgabe:

Dict.Leo Dashbord Widget

Einfach praktisch. Man kann die Anzeige in der Größe verändern, auf die angezeigten Übersetzunge klicken, um diese als neuen Suchbegriff zu verwenden, usw. Leider gibt es das Widget nicht mehr. Wie er selbst schreibt:

Das Widget war durch dict.leo.org nicht autorisiert und ich musste das Widget leider auf Anfrage entfernen.

dict.leo.org bietet jedoch ein stark abgespecktes Widget zum Download an, das die Resultate in einem neuen Browserfenster öffnet, anstelle sie im Widget anzuzeigen…

Leider schreibt Thomas nicht, warum ihn Leo zu diesem Schritt aufgeforderte. Sollten es die Werbeeinnahmen sein, die Leo mit den Bannern hat, wäre eine andere Lösung sicherlich zu finden gewesen. Beispielsweise ein kleines Banner im Widget. Ich warte schon drauf, daß Leo alle Hersteller von WAP-Handys anschreibt, daß sie doch den Zugriff auf die WAP-Version des Wörterbuchs unterlassen mögen (genau diese verwendet auch das Widget)…

Update 09. März 2008

In der Zwischenzeit müssen wir aber dem MysteriousFixer danken: Es gibt nämlich ein 10.5 kompatibles Update von dem Widget. Bevor die Frage kommt: Nein – ich wars nicht!

2 Gedanken zu „Kein Dank an dict.leo.org (Updated)“

  1. Ein Widget, was dann den Browser aufruft ist in der Tat sinnfrei. Ich habe mich auch schon drüber geärgert, dass es von Leo kein „ordentliches“ Widget gibt.
    Als einziger „workaround“ fällt mir da nur das mini-Safari Widget ein – also ein Browser fürs Dashboard. Aber als Mozillianer boykottier‘ ich Safari natürlich wo immer es geht… 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.